Zeitreise

Eine Zeitreise durch die Vereinsgeschichte der DJK Eintracht DIST

Vorwort –

Unser Verein in der Corona-Krise

Bericht 1

Corona dominiert aktuell die Vereinsarbeit der DJK Eintracht DIST. Die Krise hat den Sportverein fest im Griff. Das öffentliche Vereinsleben ist eingeschränkt und die Gesellschaften sind im Krisenmodus. Dieser Umstand ist für uns alle neu und unglaublich herausfordernd. Jeder Einzelne von uns muss lernen, mit diesem Stress und der Ungewissheit umzugehen. Denn niemand kann uns die Frage beantworten, wie lange wir mit der Pandemie und ihren Folgen zu tun haben werden. Wir versuchen die für unsere Mitglieder “Zwangs-Pause-Phase” so gut wie möglich zu bewältigen.

 

Wie unser Vorsitzender, Udo Schilz, alle informiert hat, wurde bei der DJK Eintracht DIST der Hebel quasi komplett umgelegt und zum Verzicht auf gemeinschaftliches Sporttreiben aufgefordert. Geplante Veranstaltungen mussten verschoben oder abgesagt werden und die Sportangebote auf Eis gelegt werden. Der Austausch zwischen den Sportler/innen und den Vorständen bzw. den Trainern und Übungsleitern erfolgt per Telefon oder wurde ansonsten aufgeschoben. Der Vereinsvorstand hat entschieden, zur Überbrückung der eingeschränkten Vereinsangebote Vereinsthemen aus den vergangenen Jahren aufzugreifen und das Vereinsleben von damals bis heute(neu)zu entdecken. Wir versuchen in den kommenden Wochen eine bebilderte Reise aus der 92jährigen Vereinsgeschichte zu zeigen. Die Zeitreise soll nicht nur für die Jugendlichen sondern auch für unsere Senioren zu einem Erlebnis werden.

 

Auf die Plätze fertig- los.

 

Ein sportlicher Wettkampf braucht sein Publikum. Doch was, wenn beide nicht zusammen kommen dürfen? Die Bundesregierung hat wegen der Corona-Pandemie vorgegeben: Es werden bis auf weiteres keine Versammlungen mehr erlaubt. Für Wochen werden wir jetzt auf unsere Treffpunkte, die Sportplätze und Bühnen, auf das gemeinsame Spielen und Tanzen mit unseren Mannschaften und Gruppen, die Gespräche mit unseren Fans während der Pausen, das Frotzeln während dem Training und den Proben und auf die Wettkämpfe und Auftritte, verzichten müssen.

 

Aber! Wir haben da eine Idee und die Möglichkeit, mit einander im Gespräch zu bleiben: Online!

 

Das ist für uns wichtig, denn gerade jetzt hoffen wir auf die Solidarität und die Treue unserer Mitglieder. Den Sportverein kurzfristig nicht nur als Angebot nutzen zu können sondern ihn auch mal zu unterstützen hat eine große Wirkung für den Sport und auf die Sportler/innen in unserem Verein. Wir sind zuversichtlich, dass sich die DJK Eintracht DIST rasch erholen wird. Das heute aus den Rücklagen investiert werden muss, um eine Handlungsunfähigkeit abzuwenden, werden Generationen verbinden. So kann besonders in der Krise das Gefühl der Gemeinschaft innerhalb unserer Dörfer erneuert werden.

 

Gemeinsam gegen Corona. Wir halten zusammen. Besonders jetzt müssen wir achtsam sein und unser Gefühlssystem im Gange halten. Das geht nicht, wenn wir nur noch Nachrichten anschauen und die Problemwelt erleben. Wir müssen uns Ziele setzen, über die wir uns freuen können. Anders gesagt: Wir müssen unser Glückssystem im Gange halten. Das geht besonders gut, wenn wir an etwas besonders schönes denken. Zum Beispiel wenn wir uns gemeinsam ein schönes Bild aus unserem Sportvereins-Archiv angucken. Erinnert ihr euch noch? Wie war das damals in Adenau? Hatten wir nicht viel Spaß zusammen beim ZDF Sonntagskonzert und hatten wir nicht sichtlich zum Erfolg der Live Fernsehübertragung beigetragen? Fragen über Fragen.

Wenn unser Glückssystem uns sagt, jetzt fehlt was, dann müssen wir für eine glückliche Grundstimmung sorgen. Wir müssen unseren Dopaminspiegel, der für die “Ausschüttung von Glückshormonen” zuständig ist, hochhalten: gesund essen, sich moderat bewegen (mal wieder wandern oder joggen gehen) das tun, was uns gut tut. Und daran wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen/euch orientieren. Die Vergangenheit reflektieren und die Zukunft planen. Wir leben im hier und jetzt. Mit unseren wöchentlichen Berichten, hier auf der Homepage der DJK Eintracht DIST, wollen wir unsere Gehirne positive beeinflussen und Depressionen entgegen wirken. Mehr davon nächste Woche im nächsten Bericht.